Sollte man in der Elternzeit Kontakt zu seinen Kollegen halten und wie oft sollte man sich privat bei ihnen bzw. in der Firma melden? In dieser Frage gibt es oft Unsicherheiten bei Vätern und auch bei Arbeitskollegen, die sich unsicher sind, ob der Kollege während seiner Auszeit gestört werden möchte. Wenn nicht schon vor der Elternzeit Absprachen getroffen wurden, sollte man, spätestens, wenn man sich nicht sicher ist, vorsichtig nachfragen. Manche Väter möchten den Kontakt zu Kollegen halten, andere konzentrieren sich voll auf die Familie.

 

Elternzeit und Kontakt zur ArbeitPapa sein und Beruf

Letztendlich liegt die Entscheidung beim Vater selbst ob und wie oft er Kontakt zur Arbeit halten möchte. Eine kleine Auszeit vom Vater sein kann ab und an nicht schaden. Will man allerdings in der Elternzeit tatsächlich nicht gestört werden und sich ausschließlich auf die Familie konzentrieren, sollte man dies den Kollegen freundlich, aber unmissverständlich mitteilen. Es wird Ihnen bestimmt keiner böse sein.

 

Wie oft Kontakt halten?

Ist man sich unsicher, wie oft man sich melden muss, kann man am besten bei Kollegen nachfragen, die schon in Elternzeit waren. Diese können aus Ihrer Erfahrung berichten, wie oft man Kontakt halten sollte. Hört man bei einem, das einmal im Monat zu viel und bei einem anderen, das einmal nach 6 Monaten zu wenig war, kann man daraus seinen persönlichen Mittelwert ziehen.

 

Kontakt halten mit Kind

Viele Väter in Elternzeit melden sich von sich aus regelmäßig bei den Kollegen oder schauen ab und an mal im Büro vorbei – gerne auch mit dem Baby. Viele Kollegen freuen sich, den neuen Nachwuchs einmal zu sehen. Hierfür bieten sich auch Stammtische oder Weihnachtsfeiern, bei denen die Partner eingeladen sind, an.

 

Kontakt halten durch Stammtische und Weihnachtsfeiern

Viele Arbeitskollegen treffen sich auch mal nach der Arbeit, um gemeinsamen etwas zu unternehmen. In vielen Unternehmen fragt man bei der Einladung zu Stammtischen und Weihnachtsfeiern auch die Kollegen, die gerade in Elternzeit sind. Sicher freuen sich viele Väter in Elternzeit über eine solche Einladung. Sie sollten sich jedoch nicht verpflichtet fühlen, auch wirklich hinzugehen.

 

In Elternzeit Kontakt zur Arbeit halten

Für viele Väter ist es auch wichtig – je nach Beruf sogar notwendig – auf dem Laufenden zu bleiben, was gerade in der Firma passiert. So kann der Wiedereinstieg nach der Elternzeit leichter fallen. Und auch das Gefühl, im Kollegenkreis ausgeschlossen zu sein, wird so minimiert. Im besten Fall hat man aber vor der Auszeit schon alle Fragen abgesprochen. Letztendlich sind diese Aspekte allerdings eine individuelle Entscheidung, die man selbst bzw. in Absprachen mit den Kollegen treffen sollte.