Super Kindergarten Papa werden

Was Sie beachten sollten, wenn Sie den Super-Kindergarten suchen

Den passenden Kindergarten suchen, wirft viele Fragen auf, mit denen sich Eltern heute vielerorts schon früh auseinander setzen müssen. Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten pädagogischen Konzepte. Gerade in großen Städten ist die Auswahl mittlerweile sehr groß. Manche Kindergärten bieten ein breites Sportangebot an, andere legen ihren Schwerpunkt auf Musik. Doch wie finde ich nun den richtigen Kindergarten? Welche Kriterien sind wichtig beim Kindergarten suchen? Wann muss ich mein Kind anmelden? Zudem stellt sich die Frage, ob das Kind vorher in eine Kita gehen soll oder kurz vor der Einschulung nochmal in die Vorschule.

 

Krippe, KiTa oder Kindergarten suchen?

In eine Krippe können kleine Kinder zwischen 0 und 3 Jahren gehen. Hier werden sie halb- oder ganztags betreut. KiTas sind für Kinder ab 3 Jahren und den ganzen Tag geöffnet. Oft können Kinder hier maximal 7 Stunden verbringen. In den Kindergarten gehen Kinder ab 3 Jahren halbtags. Welche Einrichtung die Richtige ist, hängt von der jeweiligen Lebenssituation ab.

 

Kindergarten suchen hängt von vielen Faktoren ab

Nicht nur das Angebot ist groß, sondern auch die Nachfrage. Dennoch besuchen noch immer rund 90 Prozent aller Kinder zwischen drei und fünf Jahren in Deutschland einen Kindergarten. Die Wahl des passenden Kindergartens hängt von vielen Faktoren ab: Manchen Eltern ist der Standort sehr wichtig, andere wollen wissen, welches Mittagessen auf den Tisch kommt und auch die Öffnungszeiten spielen für viele Eltern eine Rolle. Die Meisten sind sich einig darüber, dass es wichtig ist, wie viele Betreuerinnen sich um die Kinder kümmern. Hier spielt dann auch die Gruppengröße eine Rolle. Außerdem ist die Zusammensetzung der Gruppen – beispielsweise ob die Stätte inklusiv arbeitet –für viele Eltern bedeutend. Ausflugsangebote, erzieherische Maßnahmen und die Möglichkeit, draußen zu spielen, sind ebenfalls für viele Eltern Faktoren für den Super-Kindergarten.

 

Frühzeitig Kindergarten suchen

In vielen Städten ist es ratsam, so früh wie möglich einen geeigneten Kindergarten zu suchen. Denn je früher man sein Kind anmeldet, umso größer ist die Chance, einen Platz im Wunschkindergarten zu bekommen. In vielen freien und privaten Kindergärten ist die Zahl der Plätze begrenzt. Dies kann dann sehr teuer werden, wenn nicht der Wunschkindergarten gelost wurde. Je nach Modell und Träger variieren die Kosten nämlich erheblich. Manchmal fallen auch zusätzliche Kosten für Bastelmaterialien oder Ausflüge an.

Wenn man einen Kindergarten sucht, kann man in vielen Kindergärten gerne zu einer Besichtigung vorbeikommen. Dort sollte man sich die Räume und Spielgelegenheiten genau anschauen. Oft gibt es auch einen Spielplatz draußen und Schlafräume, die man sich angucken sollte. Bei einem Besuch sollte man auf die Gruppengröße und die Anzahl der Erzieher achten. Man sollte außerdem beobachten, wie diese mit den Kindern umgehen.

 

 

Öffentliche Kindergärten haben meist eine Stadt oder Gemeinde als Träger. Sie verfolgen oft kein spezielles pädagogisches Konzept und haben keine besonderen Aufnahmebedingungen. Auch Kindergärten unter kirchlicher Leitung sind noch immer sehr beliebt. Darüber hinaus gibt es Waldkindergärten und Montessori-Kindergärten, die nach den pädagogischen Konzepten ihrer Gründer arbeiten. In Waldkindergärten ist der Kontakt zur Natur sehr groß und die Kinder sind oft an der frischen Luft. Montessori-Kindergärten legen Wert auf die individuellen Neigungen der Kinder. Und in bilingualen Kindergärten lernen Kinder intuitiv eine Fremdsprache.

 

Kindergarten suchen Papa werden

Kita Finder zum Kindergarten suchen nutzen

Viele Städte, Gemeinden und Bundesländer bieten mittlerweile Unterstützung an, um die passende Kita oder den passenden Kindergarten zu suchen. Über Online-Portale lassen sich ebenfalls alle Kitas im Umkreis des Wohnorts mit Kontaktdaten finden. Dies kann vielen Eltern eine erste Orientierung geben. Je nach Portal lässt sich die Suche so eingrenzen, dass beispielsweise nur städtische Träger angezeigt werden. Die Suche nach dem passenden Kindergarten, Krippe oder KiTa kann mittlerweile einige Zeit in Anspruch nehmen und hängt stark von den Wünschen und Bedürfnissen der Eltern ab. In erster Linie sollen sich aber die Kinder dort wohlfühlen und gerne in hingehen.