Oft wissen Mütter ganz genau Bescheid, welche Größe für welches Alter angemessen ist. Und dann kommen wir Papas und wollen gern auch einmal etwas mitnehmen (z.B. den tollen Batman-Strampler oder den hübschen vom Lieblingsverein). Aber worauf muss ich achten? Und welche Größe passt meinem Baby? Damit Sie sich im Reich der Kinderkleidung zurecht finden und vor Ihrer Partnerin glänzen können:

 

Kinderkleidung Papa werden

 

Kinderkleidung in passender Größe

Die richtige Größe ist ein entscheidendes Kriterium. Sie entspricht der Körperlänge des Babys in Zentimetern. Im ersten Lebensjahr werden die Kleidungsstücke in Sechserschritten von Größe 50 bis 60 eingeteilt. Babys wachsen sehr schnell, daher ist es sinnvoll, Babykleidung lieber eine Nummer größer zu kaufen.

 

Bequeme Kinderkleidung

Manche hübsch aussehenden Kleidungsstücke sind allerdings für Babys nicht unbedingt bequem. So können beispielsweise Hemdchen mit Kragen am Hals scheuern oder Jeans einfach zu eng sein. Ideal sind weite Hosen, die locker über die Windeln passen. Außerdem ist es sinnvoll, Kinderkleidung zu kaufen, die bei mindestens 40 oder 60 Grad waschbar ist. Bei dieser Temperatur gehen auch die hartnäckigsten Breiflecken heraus.

 

Kinderkleidung & Schadstoffe

Eltern sollten darauf achten, dass die Kinderkleidung nicht mit Schadstoffen belastet ist. Das Öko-Tex-Siegel verspricht schadstofffreie Babykleidung. Und es gibt auch preiswerte Babykleidung, die durchaus hochwertig und frei von Schadstoffen ist. Besonders gut sind natürliche Materialien wie Baumwolle oder Seide.

 

Kinderkleidung Vater werden

Kinderkleidung vor dem Tragen waschen

Babykleidung sollte immer vor dem ersten Tragen gewaschen werden. Auf Weichspüler sollte man bei kleinen Kindern verzichten. Wenn man beim Babyausstatter einkaufen geht, kann man bei Fragen auch das fachkundige Personal ansprechen. Viele Eltern wählen aber auch die Babyabteilungen großer Kaufhäuser oder kaufen im Second-Hand-Shop ein. In Onlineshops ist das Angebot ebenfalls groß. Oft ist es auch hilfreich, sich im Freundeskreis umzuhören, ob andere Eltern Tipps für junge Eltern hinsichtlich der besten Babykleidung haben.

 

Wie viel Kinderkleidung wird gebraucht?

Wann man die erste Babykleidung kaufen sollte, kann jeder selbst entscheiden. Da aber oft Familie und Freunde ebenfalls gerne Strampler und Co. für das Neugeborene kaufen, hat man oft plötzlich viel zu viel Babykleidung im Schrank. Fünf bis acht Bodys reichen für den Anfang völlig aus. Dazu kommen dann nochmal fünf bis acht Strampler. Ein paar Schlafanzüge und etwas Schönes für Ausflüge dürfen ebenfalls nicht fehlen. Für unterwegs reicht im Sommer ein dünnes Jäckchen, im Winter ein dicker Overall. Sinnvoll sind zudem zwei Baumwollmützen und einige Babysöckchen.

 

Weiche Kinderkleidung

Gerade in den ersten Lebensmonaten sind atmungsaktive und weiche Kleidungsstücke optimal für Babys. Strampler und Einteiler sind hier die beste Wahl, damit die Nieren warm gehalten werden und die Windeln nicht verrutschen. Da Babys Wärme über den Kopf abgeben, sind Mützen in den ersten Monaten sehr sinnvoll. Kinder wachsen sehr schnell und damit ist die Kinderkleidung auch schnell zu klein. Oft soll Kinderkleidung praktisch, robust sein und viel aushalten können. Aber man sollte sich immer überlegen, für welchen Zweck ein neues Kleidungsstück gekauft werden soll. Das Material spielt dabei eine große Rolle und sollte strapazierfähig und gut waschbar sein. Darüber hinaus sollte man immer darauf achten, Kleidung zu kaufen, die wirklich sicher für Kinder ist. Mit Kordeln an Jacken und T-Shirts gab es beispielsweise schon häufiger Unfälle.